Menü öffnen

Bundesweite Tagung zu nachhaltigen Gewerbegebieten

27. Juni 2021

Über 250 Vertreter*innen aus Kommune, Zivilgesellschaft und Wissenschaft haben am 24. Juni diskutiert, wie unsere Städte zu Räumen mit einer nachhaltigen Zukunft werden können – im Rahmen des Online-Dialogforums „Nachhaltige Stadtentwicklung. Kommunen und Unternehmen – ein gutes Team für mehr Grün in Gewerbegebieten“.

Los ging’s an dem Tag mit Vorträgen von Andreas Hübner, Gertec Ingenieurgesellschaft, und Prof. Dr. Jörg Dettmar, TU Darmstadt. Beide zeigten: Obwohl der Umsetzungsstand, was das Erreichen kommunaler Klimaschutzziele angeht, weit hinter den Zielen internationaler Klimaschutzabkommen zurückfällt, so gibt es doch eine Menge, was Kommunen gemeinsam mit Unternehmen tun können. Dettmar verdeutlichte in diesem Zusammenhang, welche Potenziale multifunktionale Flächen wie beispielsweise die geteilte Nutzung von Parkplätzen mit sich bringt. Danach tauschten sich die Teilnehmenden an insgesamt sieben Thementischen darüber aus, wie bestehende Gewerbegebiete nachhaltig weiterentwickelt, Anreize durch Förderprogramme gesetzt oder nachhaltige Firmengelände zum Mainstream werden können. Zum Abschluss der Veranstaltung führten vier Expert*innen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft noch eine Podiumsdiskussion unter dem Motto „Gewerbegebiete der Zukunft – Was muss sich ändern?“.

Über 250 Anmeldungen zeigen Wunsch nach Austausch und weiterer Vernetzung

Dass das Thema nachhaltige Stadt- und vor allem Gewerbegebietsentwicklung Kommunen beschäftigt, zeigt sich spätestens bei den Teilnehmerzahlen: Über 250 Anmeldungen gingen bei den Projektpartner*innen für das Dialogforum ein, bis zu 199 Menschen waren zeitgleich bei der ganztägigen Veranstaltung eingewählt. „Das Thema nachhaltige Gewerbegebietsentwicklung ist zunehmend im Blick der Kommunalvertreter*innen“, sagt auch Dr. Anke Valentin vom Wissenschaftsladen Bonn, die das Projekt seit 2016 leitet. Viele Teilnehmende äußerten bei der Veranstaltung explizit, dass sie weiteren Austausch über nachhaltige Gewerbegebietsentwicklung suchen. Die nächste Gelegenheit dazu ist auch gar nicht mehr weit: Das Projekt „Grün statt Grau – Gewerbegebiete im Wandel“ bietet weiterhin ein „Offenes Forum“ sowie ausgewählte Seminare zum Austausch rund um nachhaltige Gewerbegebiete an. Der nächste Termin dafür ist der 17. August. Interessierte können sich bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

Projektleitung

Förderer

logo umweltbundesamt footer